Abstimmung zum Quartierplanung Buch-Hain

09.02.2021

Am 7. März stimmen wir über den Quartierplan und das Quartierplan-Reglement Buch-Hain ab. Die Vorlage gibt viel zu reden. Daher ist es wichtig, noch einmal darzulegen, worum es geht. Ein Bericht des Gemeindepräsidenten Melchior Buchs zur bevorstehenden Abstimmung.

Die Geschichte des Areals Buchloch ist lang. Seit 1951 ist hier Bauland. Eine Bebauung ist aber wegen der Lage am Siedlungsrand, der Topografie und der Nähe zum Wald und zum Schönenbach sehr anspruchsvoll. Daher ist das Areal im Zonenreglement Siedlung der Gemeinde von 2015 als Zone mit Quartierplanpflicht eingeteilt. Gemäss dem kantonalen Raumplanungs- und Baugesetz (RBG) bezwecken Quartierpläne «eine haushälterische Nutzung sowie eine architektonisch und erschliessungsmässig gute, der Umgebung angepasste und auf die Wohnbedürfnisse der Bevölkerung ausgerichtete Überbauung eines zusammenhängenden Teilgebietes der Bauzonenfläche». In Quartierplan-Arealen soll somit etwas dichter gebaut werden als im angrenzenden Wohnquartier, wenn dafür u.a. höhere Anforderungen an die Energieversorgung, die Aussenraumgestaltung, die Parkierung und die Gestaltung der Bauten erfüllt werden. Das Quartierplan-Reglement Buch-Hain definiert Lage, Grösse und Gestaltung der Bauten, Nutzung und Gestaltung des Aussenraums, Erschliessung, Parkierung usw., lässt aber einen Projektierungsspielraum für das Baugesuch.

Der Gemeinderat und eine grosse Mehrheit des Einwohnerrats sind der Meinung, dass der jetzt vorliegende Quartierplan Buch-Hain eine massgeschneiderte Lösung liefert, die sowohl eine Erweiterung der Naturschutzzone als auch eine angemessene Bebauung ermöglicht. Die ovalen Bauten mit einer vorgelagerten Holzfassade integrieren sich gut in die Umgebung. Bei der Höhe der Gebäude muss immer ein Kompromiss zwischen mehr Stockwerken pro Gebäude oder mehr Gebäuden mit weniger Geschossen und entsprechend mehr versiegelter Fläche gefunden werden. Die Nutzungserhöhung auf 60% gegenüber 50% in der Nachbarschaft ist im Vergleich zu den Ausnützungsziffern von jeweils über 100% in anderen Quartierplänen der Gemeinde moderat und vertretbar.

Dank der unterirdischen Parkplätze gibt es viel Freiflächen und eine Naturschutzzone, die rund ein Drittel des Areals umfassen wird. Alle Massnahmen für den Natur- und Uferschutz finanziert die Bauherrschaft über den Infrastrukturbeitrag, den die Bauherrschaft im Rahmen eines Quartierplanverfahrens aufgrund der zusätzlich möglichen Nutzung zu zahlen hat. Aufgrund von Empfehlungen der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz Schweiz (KARCH) und dem Vogel- und Naturschutzverein Reinach ist ein Konzept entwickelt worden, das den Bach aufwertet und das Areal mit 2-3 Teichen ergänzt. Damit wird mit dem Quartierplan eine wichtige Pufferzone für das Amphibienlaichgebiet gesichert.

Im Falle der Ablehnung des Quartierplans Buch-Hain bleibt das Areal Bauland. Die Bauherrschaft hat die Möglichkeit, einen neuen Quartierplan auszuarbeiten oder das «vereinfachte Quartierplanverfahren» gemäss dem Zonenreglement Siedlung zu wählen. Die Ausnützungsziffer reduziert sich in diesem Fall von 60% auf 54%. Weil beim vereinfachten Verfahren weniger Vollgeschosse sowie weniger Wohneinheiten pro Baukörper möglich sind, wird die Zahl der Gebäude steigen, das heisst, es wird mehr Boden bebaut. Zudem müsste die Gemeinde Reinach die Massnahmen für den Natur- und Uferschutz allenfalls selbst bezahlen, weil im vereinfachten Verfahren kein Infrastrukturbeitrag mehr anfällt.

Mit der Annahme des Quartierplans Buch-Hain kann die lange Geschichte des «Buchlochs» mit einem qualitativ ansprechenden Projekt zu einem guten Ende gebracht werden.

Melchior Buchs, Gemeindepräsident

Gemeinde Reinach
Hauptstrasse 10
4153 Reinach
Tel. 061 511 60 00
info(at)reinach-bl.ch

Folgen Sie uns

Aktuelle Öffnungszeiten Stadtbüro
Mo-Do 8.30-11.30 Uhr
Fr 8.30-14 Uhr durchgehend

Fachabteilungen
zurzeit sind nur Termine nach Vereinbarung möglich

Details zu den Öffnungszeiten

Kinderfreundliche Gemeinde Logo
Energie Stadt Reinach BL Logo

© Gemeinde Reinach 2020

 

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.